Aktuelles

19.07.2017

Husum Wind 2017

12. - 15. September 2017

mehr >

22.05.2017

Vorstellung der vollintegrierten MBU

auf dem Innovationstag Mittelstand 2017

mehr >

Head Slider 1
Head Slider 2
Head Slider 3
Head Slider 4 1
Head Slider 5 1
Head Slider 6 1
Head Slider 7 1
1 2 3 4 5 6 7

Wälzlagerlösungen in Windkraftanlagen

In modernen Windkraftanlagen sind zahlreiche Wälzlagerungen erforderlich (siehe Grafik). An diese Lagerungen werden höchste Anforderungen hinsichtlich Lastübertragung, Effizienz  und Zuverlässigkeit gestellt. Die Auslegung dieser Wälzlager erfordert langjährige Erfahrungen in der Wälzlagertechnik und ein tiefes Verständnis für das Zusammenwirken sämtlicher Komponenten im Antriebsstrang. eolotec biete seine Kunden genau dieses spezifische Wissen für ein Lagerdesign was funktional sowie wirtschaftlich neue Maßstäbe setzt. 

tl_files/content/Leistung/Waelzlager in WKA.png

In der noch jungen Entwicklung der Windkraftindustrie haben sich bereits zahlreiche Lösungen für den Antriebsstrang etabliert. Neben den konventionellen WKA mit Getriebe hat sich die Direct Drive Technologie in den letzten Jahren am Markt vermehrt durchgesetzt.

Einen vergleichsweise neuen Trend stellen die Medium Speed Konzepte dar. Sie versuchen die Vorteile beider etablierter Technologien zu vereinen. Bei allen Grundkonzepten gibt es zahlreiche Varianten mit unterschiedlichsten Wälzlageranordnungen.

eolotec entwickelt für Sie die maßgeschneiderte Wälzlagerlösung passend zu Ihrem jeweiligen Antriebskonzept.
In der Auslegung und Entwicklung legen wir  besonderen Wert auf eine ganzheitliche Systembetrachtung. Ausgehend von einer intensiven Last- und Steifigkeitsanalysen bis hin zur abschließenden messtechnischen Prototypenverifizierung, berücksichtigen wir sämtliche Wechselwirkungen zwischen Wälzlagern, Getriebe, Generator, Umgebungsstruktur und Anlagensteuerung.

eolotec geht somit weit über den üblichen Standard bei Lagerauslegungen hinaus. Schäden der Vergangenheit, die nicht selten auf mangelnde Berücksichtigung dieser dynamischen Wechselwirkungen zurückzuführen sind, lassen sich dadurch vermeiden. Darüber hinaus ermöglicht der ganzheitliche Denkansatz besonders funktionale und wirtschaftliche Lösungen.
Diese erweiterte Systembetrachtung wird durch die Erfahrung des Teams sowohl in der Lager- als auch in der Windkraftanlagenentwicklung ermöglicht.